Kompetenzen und Leistungen

Kompetenz der Mitglieder der FAB für mehr Nachhaltigkeit:

  • Umwelt- und Ressourcenschutz
  • Sanierung, Rekultivierung und Rückgabe von Flächen
  • Humanisierung der Arbeit, Grubensicherheit und Gesundheitsschutz

Die Mitglieder der FAB sind Dienstleistungsunternehmen, Tochtergesellschaften großer Bergbaukonzerne sowie - unter dem Aspekt der Beratung - Bergbauspezialgesellschaften (Schachtbau, contract mining), die Lieferung von Bergbaumaschinen z. T. eingeschlossen. Das insgesamt umfassende Know-how stellen die Unternehmen mit ihren erfahrenen Spezialisten – „key experts“ - weltweit zur Verfügung.

Die Mitglieder der FAB sind im Sektor spezieller Beratungsleistungen sowie im Projektmanagement nicht nur im Bergbau und im Entsorgungsbergbau aktiv. Sie bieten vielmehr auch Beratung in Verbindung mit Umwelt- und Ressourcenschutz, Sanierung und Rekultivierung sowie Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz an.

Damit kommen ihr Know-how und ihre internationale Erfahrung außer für eine wirtschaftliche Entwicklung auch für eine soziale und ökologische Entwicklung zum Einsatz.

Leistungen im Zusammenhang mit Aufsuchung von Rohstoffen, Abbauplanung und Ressourcenschutz:

  • Konzeptplanung für die Genehmigung von Bergbaustandorten, Erarbeitung der gesetzlichen Grundlagen für Gewinnung bis zur Schließung
  • Umweltverträglichkeitsprüfungen, Umweltuntersuchungen
  • Planung und Implementierung von geowissenschaftlichen Informationssystemen: Datenbanken und digitale Karten (Geologie, Rohstoffe, Bohrungen, Monitoring, Bergwerke, Hütten, Aufbereitungsanlagen, Altlasten, Bodenkunde, Hydrogeologie, Landwirtschaft, Forstwirtschaft)
  • Entwurf und Planung von Wasserbehandlungsanlagen
  • Ausbreitungsmodellierung von Luftschadstoffen, auch in komplexem Gelände

Leistungen in Zusammenhang mit Gewinnung, Arbeitssicherheit und Umweltschutz:

  • Begleitung der Restrukturierungsprozesse in Bergbaubetrieben, -unternehmen und -industrien
  • Beratung zu Grundwassermanagement und Sümpfung
  • Beratung zur Verbesserung von Umweltschutz, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Störfall- und Unfallanalysen
  • Sicherheitsanalysen für Aufbereitungsanlagen

Schließung von Rohstoffbetrieben und Industriestandorten, Sanierung und Rekultivierung, Wiedernutzbarmachung und Rückgabe von Flächen:

  • Untersuchungen und Konzeptentwürfe für Stilllegung und Sanierung von Bergbaustandorten, Deponien und sonstigen Altlastenstandorten
  • Entwicklung und Bewertung kostenoptimaler und nachhaltiger Sanierungskonzepte
  • Entwicklung von Folgenutzungskonzepten
  • Konzeption von aktiven und passiven Systemen zur Sickerwasserfassung und -behandlung
  • Modellgestützter Entwurf und Planung von Flutungsstrategien für untertägige Gruben und für Tagebaue
  • Hydrogeologische/hydrologische Modellierung von Oberflächen- und Grundwasser­dynamik, auch in komplexen Situationen (z. B. in untertägigen Grubengebäuden)
  • Geochemische Modellierung der Schadstofffreisetzung aus Halden und Tailingsbecken und Prognosen der Schadstoffbelastung von Grund- und Oberflächenwässern
  • Planung und Bewertung von Abdecksystemen für Halden und Tailingsbecken (u. a. auf Basis modellgestützter Betrachtungen zum Wasser- und Gashaushalt)
  • Geotechnische Untersuchungen/Standsicherheitsuntersuchungen sowie Entwurf und Planung geotechnischer Sanierungsmaßnahmen (z. B. Konturierung von Halden/Deponien, Sicherung von Tailingsdämmen, Setzungsprognosen für Tailings)
  • Stilllegung von Gruben und Tagebauen
  • Rekultivierung, ggf. Sanierung, Wiedernutzbarmachung zur Rückgabe bergbaulich genutzter Flächen
  • Flutung von Tagebaurestlöchern und Schächten mit Kontrolle und Steuerung der Wasserqualität
  • Modellgestützte Analysen und Prognosen zu Schadstofftransport und -ausbreitung im Untergrund und in Oberflächengewässern
  • Entwicklung von Monitoringkonzepten und –programmen
  • Überwachung sanierter Standorte und Qualitätssicherung
  • Beratung im Boden-, Emissions- und Strahlenschutz
  • Erkundung und Bewertung von Altstandorten inkl. der Untersuchung vor Ort und der qualifizierten Probenahme für Wasser, Luft und Boden
  • Bewältigung von Altlasten, inkl. radioaktiver Abfälle
  • Endlagerung von Abfallstoffen und Deponiebau
  • Altlasten-/Flächenrecycling

Weitere Spezialleistungen:

  • Analysen von Bergbauregionen und der Rohstoffsituation in anderen Länder
  • Raumordnungsplanung, Konfliktanalysen, Erstellung von Konfliktlösungsstrategien insbesondere unter Berücksichtigung der Rohstoffgewinnung
  • Umwelt- und Landschaftsplanung
  • Aus- und Weiterbildung in genannten Teilbereichen, inkl. Management, Gesetzgebung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Ausbreitungsmodellierung von Luftschadstoffen in komplexem Gelände, Emissions- und Immissionsanalysen (u. a. Staub, Radon)
  • Emissions- und Immissionsüberwachungen (Wasserpfad/Luftpfad; u. a. Staub, Radon)
  • Strahlenschutzanalysen (radiologischer Arbeitsschutz, Schutz der Bevölkerung, Strahlungsüberwachung, Messtechnik und Monitoring, Strahlenschutzoptimierung)
  • Radiologische Bewertung in Bezug auf Deponierung und Verwertung von NORM-Rückständen
  • Lagerstättenbeurteilungen und Projektbeurteilung, speziell auch für geogene Energien wie Grubengas, Flözgas und Geothermie
  • Entwicklung von Verfahren zum Löschen von Kohlebränden

Leistungsangebote für eine effizientere wirtschaftliche Entwicklung als gleichrangiger Part in einer nachhaltigen Entwicklung der FAB sind gesondert zusammengestellt. Sind Sie an Details und an einer Kontaktaufnahme interessiert? 

Dann gehen Sie in die folgende "Übersichtstabelle Kompetenzen und Leistungen.